Excite

Weiße Schokolade: Ganz natürlich zu neuer Farbe und Geschmack

Jeder liebt Schokolade und Dank dieser tollen Rezepte kann man weiße Schokolade nun auch noch ganz natürlich einfärben und einen anderen Geschmack verleihen! Der Blog Eyecandy hat 15 Wege zusammengetragen, wie man ganz ohne Chemikalien seine ganz eigene Schokoladensorte herstellen kann. Die Schoki lässt sich am besten mit feinem Pulver einfärben und einige der Farbzusätze können sogar komplett selber hergestellt werden.

Grundlage für die Rezepte ist geschmolzene weiße Schokolade, die dann mit dem Farbpulver gemischt wird und wieder aushärtet. Dazu kann man beispielsweise auch verschiedene Silikonformen benutzen und sie so in verschiedene Formen gießen. Auf etwa 8 Gramm Schokolade kommen je nach Farbintensität 0.5 bis 2 Milliliter des Pulvers. Am besten siebt man das Farbpulver in die geschmolzene Schokolade, um Klümpchen zu vermeiden.

Eyecandy haben bereits 15 Rezepte vorgestellt, die bereits einige Rot-, Blau- und Grüntöne abdecken, aber natürlich ist der Fantasie beim Einfärben keine Grenze gesetzt. Hier einige Inspirationen: Kokuspulver verändert die Farbe kaum merklich, kann aber eine leichte Geschmacksnote geben. Man sollte am besten hochwertige fertige Kokusraspeln nehmen oder einfach selber welche herstellen. Mit der japanischen Spezialität Kinako erzielt man einen beigen Farbton. Es handelt sich um Mehl aus gerösteten Sojabohnen, das gemischt mit der Süßigkeit ein wenig nach Erdnussbutter schmeckt.

Mit Zimt zaubert man aus weißer ganz einfach braune Schokolade, die auch noch einen interessanten Geschmack bekommt. Orangenraspeln oder ein Hauch von Kurkuma für orange bis gelbliche, Chili für eher rötliche und schockgefrostete und gemahlene rote Beeren zaubern eine pinke Schokolade. Für ein blau sollte man am besten auf Kornblumen setzen, im Teeladen könnte man Glück haben und die getrockneten Blüten erhalten.

Grün erhält man durch die Zugabe von Seegras aus dem Asia-Laden - der Geschmack ist etwas gewöhnungsbedürftig, alternativ kann man für grüne Farbe auch grünen Tee benutzen. Wie sich an einigen der Rezepte zeigt, ist nicht jede Farbe und Geschmack besser als die Original weiße Schokolade, doch Dank der Vielzahl der natürlichen Aromen und Farbstoffe macht das Experimentieren Spaß und mit etwas Glück und Übung hat man am Ende eine leckere und einzigartige Süßigkeit.

Bild: Eyecandy

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021