Excite

Weißer Tee hat eine besondere Wirkung

Der Name des weißen Tees geht auf den weißen Flaum zurück, welcher die Teeknospen umgibt. Dieser hat eine sehr helle Farbgebung und dementsprechend wurde auch der Weiße Tee benannt. Er wird auch der "Kaiser" der Tees genannt und ist seit über 2000 Jahren in China bekannt und erreicht hierzulande mehr und mehr Popularität.

Der Herstellungsprozess ist ähnlich wie beim Grünen Tee. Beide Sorten werden im Gegensatz zum Schwarz- Tee nicht fermentiert. Dies bedeutet eine noch schonendere Gewinnung. Das besondere an guten weißen Tee- Sorten ist, dass für deren Herstellung nur die ungeöffneten Knospen verwendet werden, die kaum Sonnenstrahlung ausgesetzt waren.

Wenn Sie schon einmal weißen Tee getrunken haben, werden Sie wissen, wie sanft und mild dieser im Geschmack ist. Sein Aroma wird als blumig beschrieben und erinnert an eine Orchidee. Im Gegensatz zu grünem oder schwarzem Tee ist er deutlich weniger bitter. Aber Vorsicht: Dies bedeutet nicht, dass weniger Koffein im Weißtee enthalten ist. Denn dieses sammelt sich besonders in den Knospen der Teepflanzen und ist demnach reichhaltig im Weißen Tee enthalten. Demnach hat der Weiße Tee eine anregende Wirkung. Sie sollten ihn demnach idealerweise morgens oder nachmittags jedoch nicht am Abend trinken.

Weißer Tee hat eine Wirkung, die sich positiv auf unser Immunsystem auswirkt und die Abwehrkräfte stärkt. Hierfür sind vor allem die hochkonzentrierten Vitamine C und E verantwortlich. Darüber hinaus hat er eine antibakterielle Wirkung und kann den Blutdruck und den Cholesterinspiegel senken sowie positiv auf die Blutzucker- Balance einwirken. Demnach kann der Weiße Tee Herz- Kreislauferkrankungen vorbeugen.

Quelle: tee-online.de

 

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017