Excite

Wie entfernt man Rotweinflecken?

Wer schon mal ein Glas Rotwein verschüttet hat, der weiß, wie hartnäckig diese Flecken sind und wie sehr sie sich in den Stoff fressen. Lange Zeit hieß es, dass dann nichts mehr zu retten ist. Doch es gibt Mittel und Wege, diese Flecken zu entfernen. Und die nötigen Dinge hat man teilweise sogar im Haus.

    Signor Ferrino / Twitter

Salz ist am bekanntesten

Diese Methode ist wohl jedem bekannt. Sobald man das Wort Rotweinflecken hört, dann fällt einem sofort Salz ein. Und ja, die körnige Essenszutat ist immer noch das beste Mittel gegen die hässlichen Flecken. Allerdings ist hier Schnelligkeit gefragt. Das Salz sollte sofort auf die Stelle mit dem Rotwein gestreut werden. Es saugt die Feuchtigkeit auf. Danach kann es herausgebürstet werden. Wenn Sie neben dem Salz noch Zitronensaft im Haus haben, dann ist das umso besser. Geben Sie ein paar Spritzer davon vor dem Salz auf den Fleck.

Kartoffelwasser

Sollten Sie es mit besonders hartnäckigen Flecken zu tun haben, dann müssen Sie schon etwas mehr tun. Nehmen Sie die Stoffe oder Kleidung und legen Sie in das Kochwasser von Kartoffeln. Wichtig ist es dabei aber, dass kein Salz in dem kochenden Wasser sein darf. Nach einer kurzen Weile nehmen Sie die verschmutzten Stoffe wieder heraus und waschen sie, so wie es erlaubt ist.

Speisestärke

Rotwein auf der Tischdecke ist ärgerlich. Denn wenn es erst einmal eintrocknet, dann hat man von dem Fleck noch lange etwas, bis man die Decke entsorgt. Hier ist auch die Methode mit Salz und Zitronensaft zu empfehlen. Alternativ dazu geht aber auch Speisestärke. Das Prinzip ist das gleiche, das bedeutet, die Speisestärke wird auf den Fleck gestreut, dann wird es etwas gewartet, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist und dann wird es abgebürstet.

Weitere Methoden

Ein Teppich lässt sich nicht so leicht waschen. Sollte ein Rotweinfleck drauf sein, dann können Sie es mit Mineralwasser oder flüssigem Waschmittel versuchen. Auf Möbeln eignet sich dagegen Rasierschaum gegen Verunreinigungen mit Rotwein. Sprühen Sie es auf den Fleck und waschen Sie es dann ab. Und sollte sich der Fleck schon richtig ins Gewebe gefressen haben, dann helfen nur noch aggressive Reinigungs- und Bleichungsmittel, wenn es nicht schon zu spät ist.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017